Das Nirwana

Das menschliche Leben ist Leid


Für Inder ist diese Erfahrung deshalb so bedrückend, weil er an die Wiedergeburt glaubt. Diesem ständigen Neubeginn des Lebens zu entrinnen, bedeutet für sie Erlösung. Der Heilszustand, der das Leiden beendet, da er die Wiedergeburt unmöglich mach, heißt beim Buddha „Nirwana„. Das Wort bedeutet „Verwehen“. Sein Sinn ist vieldeutig und schwer fassbar. Die klassische Lehre vom Nirwana findet sich im folgenden Text aus dem Pali-Kanon, einer Sammlung von Verhaltensregeln, Lehrgesprächen und der Lebensgeschichte Buddhas

„Es gibt, ihr Mönche, einen Bereich, wo weder Erde, noch Wasser, noch Feuer, noch Wind ist, wo Sphäre der Unendlichkeit des Raumes und der Unendlichkeit des Bewusstseins nicht mehr besteht. Wo nicht irgend etwas mehr ist, weder die Sphäre des Unterscheidens noch die des Nichtunterscheidens, nicht diese Welt, noch die jenseitige Welt, wo beide, Sonne und Mond, nicht mehr sind.

Die erfahrt von uns, ihr Mönche:

Ich verkündige euch ein Nichtkommen und Gehen, ein Nichtfeststehen und Vergehen, die Freiheit von der Wiedergeburt; ein Nichtstillstehen. Keinen Grund gibt es mehr für das Sehnen nach dem Leben. Dies ist das Ende des Leidens “

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s